• Ausländische Verwaltungsräte - Teil 2
Fachartikel:

Ausländische Verwaltungsräte - Teil 2

20. April 2018

Cyrill Habegger , Leiter Fachgruppe Expat |
Rafael Lötscher , Leiter Fachgruppe Sozialversicherung und Vorsorge, Partner |

Der Verwaltungsrat ist das oberste Exekutivorgan einer Aktiengesellschaft nach Schweizer Recht. Er ist für alle Belange verantwortlich, sofern nicht die Generalversammlung zuständig ist. Es ist daher im Interesse eines Unternehmens, dass dieses Gremium mit ausgewiesenen Fachleuten besetzt wird. Oft werden die fraglichen Personen im Ausland rekrutiert.

 

Für die Funktion eines Verwaltungsrats sind in aller Regel Entschädigungen vorgesehen, welche in der Schweiz eine Sozialversicherungs- und Steuerpflicht auslösen können. Erfahren Sie anhand konkreter Anwendungsbeispiele, was bei der Anstellung von ausländischen Verwaltungsräten bezüglich Sozialversicherungen und Quellensteuern zu beachten ist. Dazu werden folgende Konstellationen dargestellt:

 

Beispiel 1: Verwaltungsräte aus der EU

Anke Müller ist deutsche Staatsbürgerin, wohnt und arbeitet in Düsseldorf und ist Finanzchefin in der Deutschen Konzernholding der ABC Gruppe. Zusätzlich sitzt Anke Müller im Verwaltungsrat (VR) diverser Konzerngesellschaften, so auch in der ABC AG in der Schweiz.

 

Beispiel Nr. 2: Verwaltungsräte aus China

Herr Cheng, Chinese, wohnt und arbeitet in Shanghai. Seine Arbeitgeberin hat vor kurzem die schweizerische DEF AG übernommen, seither ist Herr Cheng im Verwaltungsrat der DEF AG. Hierfür kommt er für zwei VR-Sitzungen jährlich in die Schweiz.

 

Beispiel Nr. 3 - Verwaltungsräte aus den USA

Mary Smith, Amerikanerin, wohnt und arbeitet in Detroit. Sie ist selbständigerwerbend und wurde von der schweizerischen GHI AG in den Verwaltungsrat gewählt. Sie kommt für drei VR-Sitzungen jährlich in die Schweiz, erbringt aber auch Dienstleistungen gegenüber der GHI AG, welche sie dieser in Rechnung stellt.

 

Lesen Sie den ganzen Artikel

 


 

Seminare zum Thema «Internationale Mitarbeitereinsätze»

In diesem Seminar werden Sie befähigt, zu Themen wie Entsendungspolitik und -verträgen, Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen in der Schweiz sowie Steuer-, Lohn- und Sozialversicherungsfragen bei internationalen Mitarbeitereinsätzen (inbound und outbound) kompetent Auskunft zu erteilen und schwierige Sachverhalte zu beurteilen.

 

Erfahren Sie mehr