Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren RECHTSHINWEIS. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
  • BDO setzt Bots in der Wirtschaftsprüfung ein

BDO setzt Bots in der Wirtschaftsprüfung ein

09. Mai 2018

BDO setzt im April 2018 erstmals ein computergesteuertes, automatisiertes Dialogsystem bei Revisionen ein.

Die neue Digital Audit Assistentin heisst LISA und ist ein sogenannter Chatbot. Das Computerprogramm vermittelt Informationen, beantwortet Fragen und verlangt nach Dokumenten, ohne dass sich auf Seite BDO eine Person einschaltet. Es sind einfache, repetitive Aufgaben, die normalerweise ein Prüfassistent oder eine Prüfassistentin erledigt. LISA ist ein «Pull Bot», der vor allem dazu dient, Informationen zu sammeln.

Für die Kunden bedeutet der Einsatz des Bot eine zeitliche Flexibilität und mehr Effizienz. Sie können sich jederzeit und an jedem Ort über das Kundenportal auf der BDO Webseite einloggen, um mit LISA in Verbindung zu treten. «Die Branche wandelt sich. Von uns wird ein moderner, zeitgerechter Auftritt und zukunftsorientiertes Vorgehen erwartet», sagt Martin Nay, Leiter Wirtschaftsprüfung bei BDO. «Mit der Bot-Technologie stellen wir den Anschluss an die digitale Zukunft sicher».

 

In der Pilotphase

Das Programm wird vorerst bei einigen ausgewählten Kunden in der Anfangsphase eingesetzt. Es handelt sich um einen Akzeptanztest: BDO will herausfinden, unter welchen Bedingungen der Bot auf Anklang stösst und in welchem Umfang er tatsächlich genutzt wird. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen helfen, das Programm so zu gestalten, dass die Kunden gerne und unkompliziert damit arbeiten. Der Bot darf zum Beispiel Eingaben nicht falsch interpretieren und das System muss erkennen, was der Kunde ausdrücken will. Dann kann er eine entsprechende Antwort oder eine Nachfolgefrage stellen. Bis zu einem gewissen Grad muss LISA auch in der Lage sein, falsch geschriebene Wörter richtig zu erkennen. Dazu braucht es für den Chatbot eine gewisse künstliche Intelligenz. «Um die verschiedenen Bedürfnisse für den Einsatz von LISA zu evaluieren, arbeiten wir eng mit dem internationalen BDO Netzwerk zusammen», so Nay weiter. Das Ziel ist es, dass die Bot-Technologie bei allen Abschlussprüfungen eingesetzt werden kann.

 

Der Mensch bleibt entscheidend

Das System muss aber auch erkennen können, wenn es nicht mehr weiterkommt. Sobald LISA auf eine kritische Situation stösst, übergibt der Bot automatisch an den menschlichen Prüfer. Trotz Technologie bleibt letztlich der persönliche Kontakt zwischen Prüfer und Kunde wichtig. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, direkt mit dem zuständigen Prüfer Kontakt aufzunehmen.

 

Für weitere Informationen:

Stefan Wyer

BDO AG
Direktion Schweiz | Medienstelle
Biberiststrasse 16 | 4501 Solothurn
Telefon: 032 624 66 99
media@bdo.ch

 

BDO ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs-, Treuhand-, Steuer- und Beratungsgesellschaften der Schweiz. Mit über 1'200 Mitarbeitenden und 33 Niederlassungen in der Schweiz verfügt BDO über das dichteste Niederlassungsnetz in der Branche. So sind wir immer in der Nähe. Wir prüfen und beraten Unternehmen aus Industrie- und Dienstleistungsbereichen, der öffentlichen Verwaltung und Non-Profit-Organisationen; dazu gehören KMU-Betriebe wie auch börsenkotierte Unternehmen. Für die international ausgerichtete Kundschaft nutzen wir das weltweite BDO Netzwerk in über 160 Ländern.

BDO AG ist die unabhängige, rechtlich selbständige Schweizer Mitgliedsfirma des internationalen BDO Netzwerkes mit Hauptsitz in Brüssel.

 

Download PDF