Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unsere DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
  • Reaktion auf das globale Sanktionsregime

    Unterstützung mit wertvollen Ressourcen in Zeiten der Krise

Global response team

Weltweit ergreifen Regierungen, darunter die 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die Schweiz und die Vereinigten Staaten von Amerika, entschiedene Massnahmen, indem sie nach dem militärischen Einmarsch in der Ukraine strenge Sanktionen gegen Russland verhängen.

BDO hat ein Global Response Team eingerichtet, das Unternehmen bei der Beantwortung ihrer Fragen in angemessener und zeitnaher Weise unterstützt, um ihre Kunden bei den bevorstehenden Maßnahmen zu unterstützen. 


Überblick über die Sanktionen 

Die eingeführten Sanktionsmaßnahmen umfassen ein breites Spektrum an Industriezweigen und haben Auswirkungen auf die Wirtschaft in aller Welt (siehe rechte Spalte).
 

Für die aktuellsten Informationen betreffend der Sanktionen empfehlen wir den Besuch der nachstehend aufgeführten Websites internationaler Sanktionsorgane:


Bin ich betroffen?

Um die potenziellen Auswirkungen auf Ihr Unternehmen zu ermitteln, hat das BDO Global Response Team eine Reihe von zentralen Fragestellungen erarbeitet (Checkliste), die Ihr Unternehmen im Kontext der aktuellen Entwicklungen berücksichtigen muss (siehe weiter unten).

Die gegenwärtige Lage und die Weiterentwicklung der Sanktionsbestimmungen sind äusserst dynamisch und stellen für viele internationale Organisationen eine Herausforderung dar. 


Wie wir helfen können 

BDO kann Sie mit sachkundiger Beratung und den erforderlichen Ressourcen umfassend unterstützen. 

Unternehmen müssen ihre Geschäftstätigkeit kontinuierlich überwachen, um die Auswirkungen der sich entwickelnden Sanktionen auf globaler Ebene abschätzen zu können und um die Nichteinhaltung direkter oder indirekter Sanktionen und damit einhergehende erhebliche rechtliche und reputationsbezogene Konsequenzen zu unterbinden.
 


Weitere Informationen

 

Newsletter Anmeldung

Inscription newsletter