• Aktuelles zum Thema Arbeitsbewilligungen - Januar 2019 - 2

    • Neue Ausländerausweise in Kreditkartenformat
    • Moderne Technologie

Artikel:

Aktuelles zum Thema Arbeitsbewilligungen - Januar 2019 - 2

29. Januar 2019

Neue Ausländerausweise in Kreditkartenformat

Der Ausländerausweis in Papierformat wird von einem zeitgemässen, fälschungssicheren, nicht biometrischen Ausweis in Kreditkartenformat abgelöst. Die Vernehmlassung zu den dafür erforderlichen Verordnungsänderungen wurden an der Bundesratssitzung im Dezember 2018 eröffnet und dauern bis Frühling 2019.

Betroffen sind die Ausweise folgender Ausländerinnen und Ausländer:

  • EU/EFTA-Bürgerinnen und Bürger (L, B, C-Ausweis)
  • Grenzgängerinnen und Grenzgänger unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit (G-Ausweis)
  • Familienmitglieder von Diplomatinnen und Diplomaten, die in der Schweiz einer Erwerbstätigkeit nachgehen (Ci-Ausweis)
  • Asylsuchende während des Asylverfahrens (N-Ausweis)
  • Vorläufig Aufgenommene (F-Ausweis) und Schutzbedürftige (S-Ausweis)

Die Umstellung erfolgt gestaffelt ab Juli 2019 bis Dezember 2020 jeweils bei Neuausstellung respektive Erneuerung der Ausweise. Ab Januar 2021 werden nur noch Ausweise in Kreditkartenformat ausgestellt.

 

Moderne Technologie zur Kontrolle an den Schengen-Aussengrenzen

In einem europaweiten Informationssystem (Entry/Exit-System, EES) werden ab 2021 die Reisedaten von Drittstaatsangehörigen, die für einen Kurzaufenthalt in den Schengen-Raum einreisen, erfasst. Diese automatische Erfassung erleichtert die Berechnung der noch bewilligten Aufenthaltsdauer des Reisenden im Schengen-Raum. Mit dem EES soll zudem irreguläre Migration (insb. sog. Overstayers) einfacher entdeckt und undokumentierte Reisende bei Kontrollen im Schengen-Binnenraum u.a. mit der Hilfe von biometrischen Identifikatoren (Gesichtsbild und Fingerabdrücke) identifiziert werden.

In der Schweiz erfolgt die Kontrolle an den Flughäfen und mit der Einführung des EES entfällt die manuelle Stempelung des Reisedokuments und die Einreise erfolgt über die Self-Service-Systeme.

 

Download