Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unsere DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
  • Vom römischen Aquädukt
    zur «Smart City»

    Gemeindebrief, Ausgabe 2020/1

Publikation:

Gemeindebrief 2020/1

05. November 2020

Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz bringt uns unweigerlich dazu, über das menschliche Dasein nachzudenken. Was bedeutet es, Mensch zu sein? Was davon wollen wir bewahren? Wie möchten wir unsere Gesellschaft gestalten?

Es muss den Menschen vorbehalten bleiben, dafür zu sorgen, dass Innovationen ihren Bedürfnissen dienen, und nicht umgekehrt. Die menschlichen und gesellschaftlichen Werte, die diesen Entscheidungen zugrunde liegen, müssen auf jeden Fall bewahrt werden und das Fundament jedes demokratischen Systems darstellen. Mehr denn je kommt vor allem den Gemeinden die Rolle eines Verbindungsglieds zwischen Staat und Bürgern zu. Wie müssen sie sich aufstellen, um in einer immer stärker globalisierten und vernetzten Welt intelligent und nachhaltig zu sein?

Lesen Sie mehr in der Publikation:

 

Download