Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unsere DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
  • dr. ducaud zahnärzte GmbH und BDO

    Partnerschaftliche Zusammenarbeit seit über 10 Jahren

Artikel:

Partnerschaftliche Zusammenarbeit seit über 10 Jahren – dr. ducaud zahnärzte GmbH und BDO

25. Oktober 2021

Ursula Willi, Co-Leiterin Branchencenter Ärzte, Treuhand |

7 min

Jean-François Ducaud hat 1981 mit 36 Jahren den Sprung in die Selbständigkeit gewagt und Räumlichkeiten an der St. Urbangasse 23 in Solothurn erworben. Er hat sich damit den Traum der eigenen Zahnarztpraxis erfüllt. Diese wurde über viele Jahre hinweg stetig ausgebaut und modernisiert. Heute geniesst sie, in zweiter Generation geführt, einen hervorragenden Ruf in Solothurn.

2008 schloss Gilles Ducaud, der Sohn von Jean-François Ducaud, sein Zahnarztstudium ab und arbeitete in der Praxis des Vaters mit. Er startete als Assistenz-Zahnarzt im Teilzeitpensum und übernahm eigene Patienten und Aufgaben. Da Gilles Ducaud zeitgleich auch Assistenz-Zahnarzt in Cernier NE war, gewann er wertvolle Einsicht in andere Praxen und konnte sich optimal weiterbilden.

Im Zuge der ersten Gespräche rund um die Nachfolgeplanung stellten Gilles Ducaud und seine Eltern rasch fest, dass es nicht nur wichtig war, einen guten «Buchhalter» als Treuhänder zu haben. Auch eine Ansprechperson für Fragestellungen rund um die Themen Steuer- und Vorsorgeplanung, Wahl der Rechtsform, Wert der Praxis, Ausgleich der Geschwister etc. war essenziell. So kam es, dass die beiden Zahnärzte im Jahr 2009 zu BDO stiessen, um die Nachfolgeregelung anzupacken.

Bei der Nachfolgeregelung galt es, die Bedürfnisse beider Parteien zu berücksichtigen. Gilles Ducaud war motiviert, die Praxis zu übernehmen, während es für seinen Vater wichtig war, noch ein paar Jahre in der Praxis weiterarbeiten zu können und sein Arbeitspensum schrittweise zu reduzieren. Jean-François Ducaud war bereit, das Zepter an seinen Sohn zu übergeben und nach über 30 Jahren wieder in die Assistenten-Rolle zu schlüpfen.

In einem ersten Schritt wurde für die Praxis sowie für das Stockwerkeigentum je eine Bewertung zur Ermittlung des Wertes erstellt. In einem weiteren Schritt musste nun der Ausgleich mit den übrigen Erben, Regelungen bezüglich der Praxisliegenschaft sowie die Finanzierung geklärt werden. Nach Abwägen der Vor- und Nachteile wurde entschieden, dass Gilles Ducaud die Praxis nicht im Erbvorbezug erhält, sondern käuflich von seinem Vater erwirbt. Zudem wurde gemeinsam beschlossen, die Praxisliegenschaft vorläufig im Eigentum von Jean-François und Edith Ducaud zu belassen und die STWEG-Einheit an den Sohn zu vermieten. Dabei wurde ihm das Vorkaufsrecht eingeräumt.

Der junge Zahnarzt hat in Zusammenarbeit mit BDO in zwei bis drei Sitzungen einen Businessplan ausgearbeitet und dabei sein betriebswirtschaftliches Wissen und Denken bereits unter Beweis gestellt. Bei den Finanzplänen konnte er auf die Treuhandexpertin von BDO zählen. Innerhalb kurzer Zeit fand er ein Finanzinstitut für die Finanzierung der Praxis. Somit war der Start in die Selbständigkeit für Gilles Ducaud auf den 1. Januar 2011 gesetzt. BDO durfte den jungen Praxisinhaber beim Start in die Selbständigkeit weiter unterstützen. Sowohl bei Fragen rund um die 2. und 3. Säule als auch in den Bereichen Sozialversicherungen, Buchhaltung oder Steuern.

Für seine Eltern wurde ein Pensionsplan ausgearbeitet. Es galt, mit einer Einkommensplanung beider Elternteile (Edith Ducaud hat jahrelang als Angestellte die Praxis mitgeführt) die gesamte Nachfolgeregelung steuerlich zu optimieren – einerseits mit abnehmendem Teilzeitpensum von Ducaud Senior und andererseits, um Bezüge aus der 2. und 3. Säule zu optimieren. Zusätzlich wurde ein Ehe- und Erbvertrag ausgearbeitet, damit der Kaufpreis für die Praxis gegenüber den Erben verbindlich war. Die Inventarwerte inkl. Goodwill wurden an den Sohn verkauft und in der Folge das 1981 gegründete Einzelunternehmen von Jean-François Ducaud steuerlich liquidiert.

Jean-François Ducaud hat bis 2015 seinen Sohn in der Praxis unterstützt. Dabei stellte er sich immer wieder Neuerungen, beispielsweise der Umstellung vom analogen zum digitalen Röntgen. Gilles Ducaud durfte stets auf das Vertrauen und die Unterstützung seines Vaters zählen!

Dr. med. dent. Gilles Ducaud

«Mit meinem Vater Hand in Hand zusammenzuarbeiten, war für mich rückblickend sehr konstruktiv. Mit dem Sprung in die Arbeitswelt betritt man grundsätzlich Neuland. Nebst der Freude am Arbeiten, dem Kennenlernen und Betreuen von neuen Patienten gab es auch viele administrative Aufgaben und Fragen, nicht zuletzt betreffend der Nachfolgeregelung. Dazu kam, dass ich meinen Vater auf einer für mich anderen, professionellen Ebene neu kennenlernen durfte. Ich bin ihm dankbar, dass ich einerseits nie den Druck verspürt habe, die Praxis weiterführen zu müssen, sondern zu dürfen. Und andrerseits, dass er mir freie Hand für Neuerungen gegeben hat. So konnte mein Gedanke, die Praxis zu übernehmen und weiter zu führen, langsam keimen. Mit dem Beschluss, die Nachfolge anzutreten, waren wir beide (mit BDO an unserer Seite) motiviert, das Projekt anzupacken und möglichst alle Details inkl. Zeitplan festzulegen.»

Während der mehr als 10-jährigen Zusammenarbeit mit Gilles Ducaud durfte BDO verschiedene Dienstleistungen und Beratungen erbringen. Zu Beginn lag das Schwergewicht auf der Buchhaltung. Frau Daniela Ducaud, die Ehefrau von Gilles Ducaud, wurde auf der cloudbasierten ABACUS Software AbaWeb geschult und führt seither die Buchhaltung selbstständig. Ihr Wissen als Betriebsökonomin konnte sie optimal einfliessen lassen. Die Zahlungen erfasst sie im Electronic Banking von ABACUS, anschliessend erfolgt die Übermittlung an die Bank und die automatische Verbuchung in die Finanzbuchhaltung. BDO erstellt auf der cloudbasierten Buchhaltungssoftware den Jahresabschluss und erledigt die Steuererklärungen. Als das Ehepaar Familienzuwachs bekam, wurde die Lohnbuchhaltung im Outsourcing an BDO übergeben.

Nach umfassender Analyse sowie Abwägen der Vor- und Nachteile wurde 2014 das Einzelunternehmen Gilles Ducaud in die dr. ducaud zahnärzte GmbH umgewandelt.

Im Jahr 2013 erhielt die dr. ducaud zahnärzte GmbH eine Anfrage eines vor der Pensionierung stehenden Mitbewerbers, ob er die Praxis von Gilles Ducaud mitnutzen könne, da ihm der Geschäftsmietvertrag gekündigt worden war. Nach eingehender Prüfung des Sachverhaltes hat die GmbH mit dem Zahnarzt einen Vertrag über die Nutzung der Praxisinfrastruktur abgeschlossen. Der Zahnarzt konnte von 2014 bis 2017 die Infrastruktur nutzen sowie das Personal ausleihen. Dies brachte für beide Zahnärzte Vorteile, konnten doch die Kosten geteilt und die Ferienvertretung sichergestellt werden. Nach Ablauf des Vertrages übernahm Gilles Ducaud den Kundenstamm, welchen er bis dahin mitbetreuen konnte. So wurde es möglich, eine weitere Assistenz-Zahnärztin und eine Dentalhygienikerin anzustellen, was natürlich einen positiven Einfluss auf die Verfügbarkeit und das Dienstleistungsangebot für die Patienten hatte.

Gilles Ducaud hat in den nahezu 10 Jahren die Praxis schrittweise vollständig renoviert. So wurde nach der Praxisübernahme gleich das erste Behandlungszimmer komplett erneuert, worauf in den folgenden Jahren die Modernisierung aller weiteren Behandlungsräume folgte. Einige Investitionen mussten auch aufgrund von strengeren gesetzlichen Auflagen getätigt werden. So z.B. das Einrichten einer neuen Sterilisation für die Wiederaufbereitung von Instrumenten gemäss dem Praxishygienekonzept. Administrativ zwang sich 2017 der Ersatz der Stempeluhr auf, woraufhin BDO mit ABAClock die passende Lösung anbieten konnte. Die alte Stempeluhr wurde durch smarte Terminals ersetzt. Seither sind die Mitarbeitenden mit ABAClock jederzeit über ihren Ferien- sowie Gleitzeitsaldo informiert und die Daten fliessen automatisch in die Lohnbuchhaltung.

Wer die Zahnarztpraxis von Gilles Ducaud betritt, stellt rasch fest, dass die Digitalisierung längst Einzug gehalten hat. Mit grossem personellem Aufwand wurden vor zwei Jahren alle Patientenakten digitalisiert und die Software auf den neusten Stand gebracht. Den jüngsten Schritt zur kompletten Digitalisierung stellt die Investition in einen 3D-Scanner für Zahnabdrücke dar. Damit entfällt für viele Patienten der unangenehme Zahnabdruck mittels Abdruckmasse. Diese wird durch einen digitalen Zahnabdruck ersetzt und es entsteht daraus ein virtuelles Kiefermodell, das auch Simulationen zulässt. Die elektronischen Daten werden digital an den Zahntechniker übermittelt.

Im vergangenen Jahr ging für die junge Familie ein grosser Wunsch in Erfüllung: Sie konnte das im Jahr 2019 erworbene Einfamilienhaus nach umfassender Renovation beziehen. 2021 wurde der letzte Schritt der Nachfolgeregelung umgesetzt. Daniela und Gilles Ducaud haben die Praxisräumlichkeiten, die sich im Stockwerkeigentum befinden, von Jean-François Ducaud und Edith Ducaud erworben. Nach Abwägen der steuerlichen Vor- und Nachteile ist man zum Schluss gekommen, die Praxisliegenschaft nicht über die vorhandene GmbH zu erwerben, sondern im Privatvermögen zu halten.

An dieser Stelle danken wir Daniela und Gilles Ducaud für die spannende, stets partnerschaftliche Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf die nächsten 10 Jahre und hoffentlich viele weitere!

Daniela und Gilles Ducaud

«Der Start in die Selbstständigkeit ist eine grosse Herausforderung. Verlässliche Partner in Sachen Treuhand, Versicherung, Bank, Personalwesen und Recht sind dabei essenziell. BDO war und ist die ideale Partnerin, denn sie bietet Ressourcen in allen Fragestellungen. Die Unterstützung bei der Ausarbeitung des Businessplans, das Aufstellen und Überwachen eines etappierten Plans für die Nachfolgeregelung in allen Aspekten gab mir Sicherheit und ich konnte mich auf meine Kernaufgabe konzentrieren, nämlich das Führen der Praxis und das Betreuen meiner Patienten. Dabei ist mir wichtig, für meine Patienten persönlich da zu sein. Genau das hat BDO möglich gemacht: Ich werde seit 10 Jahren durch Frau Ursula Willi betreut und unterstützt. Meine Frau und ich schätzen diesen persönlichen, direkten und unkomplizierten Kontakt sowie die professionelle und menschliche Betreuung. Sie kennt sowohl mein Geschäft wie auch meine private Situation. Ausserdem ist BDO rund um die Uhr verfügbar und geniesst einen guten Ruf bei den Behörden. Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit.»

 


Eckdaten: Zahnarztpraxis in der Solothurner Altstadt. Gegründet 1981 durch Jean-François Ducaud, seit 2012 weitergeführt durch Gilles Ducaud. Die Praxis bietet interdisziplinäre zahnmedizinische Betreuung für die ganze Familie. Die dr. ducaud zahnärzte GmbH beschäftigt insgesamt 13 Angestellte und diese sind das ganze Jahr hindurch von Montag bis Samstag für ihre Patienten da.