• Select language: DE FR IT EN 

Die Zukunft im Blick – Corporate Social Responsibility

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen umfasst weit mehr als das Einhalten von Gesetzen, Compliance-Richtlinien und Branchenstandards: Soziale, ökologische und ökonomische Weitsicht sowie gesellschaftliches Engagement werden immer wichtiger. BDO ist überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg nur in einer leistungsfähigen und stabilen Gesellschaft möglich ist. Corporate-Social-Responsibility-Themen sind daher fest in der Unternehmenskultur verankert.

Unternehmerische Tätigkeiten haben Auswirkungen auf die Gesellschaft – und auf die Umwelt. Der technologische Fortschritt, die Globalisierung und der Klimawandel werfen seit geraumer Zeit neue (ethische) Konflikte auf, denen sich die Unternehmen nicht entziehen können. Immer öfter verpflichten sie sich freiwillig den Prinzipien von Corporate Social Responsibilty und schaffen auf diese Weise eine Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung.
 

Wirken auf allen Ebenen

Die Unternehmenskultur von BDO ist auf nachhaltiges Wirken ausgerichtet. Dies betrifft die Beziehung zu Kundinnen und Kunden genauso wie jene zu Mitarbeitenden und Geschäftspartnern. Die Kundenbetreuung erfolgt nach dem sogenannten Kundenpartnerprinzip: Jeder Kunde hat seinen Ansprechpartner, der ihn langfristig betreut und alle gewünschten Dienstleistungen erbringt und koordiniert. Diese Art der Kundennähe und der persönliche Kontakt erhalten im zunehmend digitalisierten Umfeld eine immer grössere Bedeutung.
Unternehmerische Verantwortung ist aber auch im Hinblick auf die internen Strukturen wahrzunehmen: Die Mitarbeitenden von BDO bewegen sich in einem Arbeitsumfeld, das sie fordert, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten bietet und von einem respektvollen, kollegialen Umgang geprägt ist. Für eine langfristige Leistungsfähigkeit muss die Work-Life-Balance stimmen – BDO schafft daher viel Freiheit bei der Gestaltung des Arbeitsalltags.

Nachhaltigkeit im Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist in einem Dienstleistungsbetrieb weniger offensichtlich als im verarbeitenden Gewerbe. Zunächst galt es zu erheben, wo und wie die meisten Ressourcen verbraucht werden. Gemessen am CO2-Ausstoss sind dies bei BDO der Pendelverkehr, gefolgt von der Energie für das Heizen der Büroräume und dem Stromverbrauch. Gemeinsam mit der Stiftung myclimate (www.myclimate.org) wurden Massnahmen zur Reduktion des ökologischen Fussabdrucks von BDO entwickelt und eingeführt.


Gesellschaftliches Engagement

Seit 2013 engagieren sich die Partner bei BDO aktiv im Projekt «Aiducation» sowie bei der «Schweizer Berghilfe». Aiducation ist eine Schweizer Organisation, die leistungsbasierte Stipendien an talentierte und motivierte, finanziell benachteiligte Schülerinnen und Schüler in Entwicklungs- und Schwellenländern vergibt. Alle zwei Jahre führt Aiducation zusammen mit BDO Schweiz und BDO Ost-Afrika einen einwöchigen Workshop zum Thema «Jungunternehmen» durch. Um einen maximalen Lerneffekt und Nutzen zu erzielen, wird das Schulungsangebot den lokalen Gegebenheiten und Bedürfnissen angepasst.

Die Schweizer Berghilfe ist eine ausschliesslich durch Spenden finanzierte Organisation. Sie verfolgt das Ziel, die Existenzgrundlagen und die Lebensbedingungen im Schweizer Berggebiet zu verbessern. In den vergangenen fünf Jahren hat BDO zusammen mit der Schweizer Berghilfe bereits mehrere Projekte realisiert, etwa in den Bereichen IT, Organisation und Governance. Als besonders patent erwies sich das gemeinsame Erarbeiten eines Katalogs, mit dem beantragte Fernwärme-Projekte schnell und effizient auf ihre Realisierbarkeit und Nachhaltigkeit beurteilt werden können.


Wettbewerbsvorteil für die Generation von Morgen

Bestrebungen, einen positiven Beitrag für den schonenden Umgang mit Ressourcen zu leisten, haben bei BDO einen hohen Stellenwert. Fest steht: Die Balance zwischen ökonomischem, sozialem und ökologischem Engagement ist ein klarer Wettbewerbsvorteil. Denn dank gelebter Corporate Social Responsibility erzielt ein Unternehmen langfristigen Mehrwert. Eine hohe Kundenbindung, tiefe Fluktuationsraten und ein geringer Verbrauch an natürlichen Ressourcen sind letztlich keine «nice to haves» für Weltverbesserer, sondern handfeste Elemente zur Steigerung der finanziellen Ergebnisse.

Mit dem eingeschlagenen Weg positioniert sich BDO langfristig als nachhaltiges Unternehmen am Markt und leistet einen Beitrag dazu, dass künftige Generationen eine prosperierende Wirtschaft und eine intakte Umwelt vorfinden.